Samstag, 11. Oktober 2014

Von links nach rechts

© sonnengereift

Manchmal möchte ich etwas zeichnen und habe einfach keine Idee für ein Motiv. Schon wieder ein Objekt abzeichnen? Zur Übung mal wieder die komplizierten Häuserfassaden zeichnen, die ich eigentlich so nötig lernen müsste? Nein, hin und wieder muss es einfach einmal ein bisschen durchgeknallt und richtig spontan sein. Dafür habe ich für mich eine ganz gute Sache entdeckt. Ich nenne es "Von links nach rechts".

Ihr kennt sicher dieses Spiel mit den zusammengesetzten Substantiven. Einer wirft ein Kompositum in den Raum und der Nächste muss mit dem zweiten Teil des Kompositums ein neues zusammengesetztes Wort bilden. Beispiel: Schneeschaufel - Schaufelbagger - Baggerführer - Führerschein und so weiter.

So etwas Ähnliches habe ich oben gemacht. Nur dass ich meine Komposita einfach gezeichnet habe. Sie hätten aber auch als Inspiration für den Anfang einer kleiner Geschichte stehen könntet. Zum Beispiel über den Hosenträger Claude, der sich in die neue Köchin seines adeligen Vorgesetzten verliebt und dadurch seinen Job, das Hosen tragen, vernachlässigt. Die Wörter könnten aber auch der Anstoß für eine interessante Foto-Collage sein oder für eine Figur, die ihr auf der Theaterbühne verkörpert.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kommentare:

  1. danke! werd' ich mir merken!
    herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag Bescheid, wenn's zum Einsatz kommt :-) Vielleicht gibt es ja einen kleinen Anstoß für eine neue Filz-Idee. Hab eben mal bei dir vorbei geschaut. Deine Sachen sind toll!

      Löschen