Montag, 16. Juni 2014

Aufs Land

Die Serpentinen rauf und runter / © sonnengereift

Vor ein paar Tagen zog es mich raus aus der Stadt aufs Land zu einer Freundin. Fast eine Stunde lang ging es die Serpentinen rauf und runter. Die "Einheimischen", die jede Kurve wie ihre Westentasche kennen, rasten mit entgegen. Ich drängte mich dann immer nur an den Rand und wartete bis es vorbei war.

Meine Freundin wohnt an einem Waldrand. Als ich endlich auf die Toreinfahrt zufuhr stand da auch schon ihre dreibeinige Hündin Mara. Sie sieht ein bisschen kurios aus. So als hätte jemand einfach ihr viertes Bein wegretuschiert.

Mara auf drei Beinen / © sonnengereift

Sie bewegt sich mit großen Hüpfern voran, für die sie sich mit ganzer Kraft vom Boden abstößt. Ihr Begrüßung fällt eher wachsam denn freundlich aus, immer etwas skeptisch. Mara kam über einen Tierschutzverband zu meiner Freundin. Wenn sie sprechen könnte - Ich frage mich oft, was sie zu erzählen hätte.

Bleistift, Tusche.

Mit dem technischen Zeichnen habe ich es nicht so, wie man unschwer an dem Auto erkennen kann. Aber Tiere machen Spaß. Bei M.Garanin gibt es heute Ente und Hund - ganz klassisch im Profil. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen